Der Newcomer Your Old Droog veröffentlichte im November 2014 sein gleichnamiges Debutalbum, das nicht ganz zu unrecht 5 von 6 Sternen in der Juice bekommen hat.

Es war Juni 2014 als der New Yorker Rapper Your Old Droog seine gleichnamige EP veröffentlichte. Damals entstand das Gerücht, dass Nas hinter diesem Projekt stehe und nur seine Stimme etwas verändert hatte. Erst als Your Old Droog sein Gesicht zeigte, wurde das Gerücht ad acta gelegt aber der Bekanntheitsgrad blieb natürlich. So veröffentlichte er seine EP erneut, fügte 8 weitere Tracks hinzu und hatte somit im November sein erstes Album auf dem Markt.

Your Old Droog ist einer der positiven Erscheinungen des doch recht schwachen Rap-Jahres in der USA. Ursprünglich stammt er aus der Ukraine, zog aber nach Amerika wo er in Brooklyn aufwuchs. Das Wort „Droog“ stammt aus dem russischen und bedeutet soviel wie Freund. Auf die Frage nach musikalischen Einflüssen nennt er einerseits Big L und Kool G Rap aber auf der anderen Seite eben auch Cassidy oder Lloyd Banks. Diese Symbiose und seine ganz eigene Art an Rap macht das Album definitiv zu einem interessanten Werk. Per Spotify Stream solltet ihr auf jeden Fall mal reinhören oder euch direkt das Album digital zulegen.