Am 28. August 2015 veröffentlichte The Weeknd sein zweites/drittes Album (je nachdem als was man Trilogy ansieht) mit dem Namen Beauty Behind The Madness, das sehr hohen Erwartungen standhalten musste.

Nach seinen Alben „Trilogy“ und „Kiss Land“ wird The Weeknd mittlerweile von den Medien auf gleicher Höhe mit Michael Jackson genannt. Einerseits kann sich ein Künstler nichts Schöneres vorstellen, andererseits ist es ein ungemeiner Druck der auf einem lastet. Vielleicht hat sich The Weeknd auch deswegen 2 Jahre Zeit genommen für ein neues Album. Wohl eher aber aufgrund von Zeitmangel, da er weltweit gefragt ist und seine Musik nicht grundlos für viele Film-Soundtracks verwendet wurde. Der Jungs war dadurch weltweit unterwegs.

Nun also der nächste Schritt in seiner Karriere und um es vorweg zu nehmen: Das Album ist mit über 600.000 verkauften Einheiten schon jetzt Gold gegangen in der USA. Viele weitere Gold-Titel in Europa kamen außerdem dazu und die Platte wird weiter fleißig gekauft. Auch dieses Mal schaffte es ein Track als Soundtrack in einen Film – und zwar in den Blockbuster „Fifty Shades Of Grey“. Dazu kam die Entwicklung seiner düsteren Sounds hin zu etwas poppigeren Elementen. Das verhalf sicherlich auch zu diesem Erfolg, der nicht aufzuhören scheint.

Beauty Behind The Madness enthält 14 Tracks mit Features von Lana Del Ray, Ed Sheeran und Labrinth.