Snoop Lion, allen bekannt unter dem Künstlernamen Snoop Dogg, wird am 23.04. sein neues Album herausbringen, das sich komplett Reggae und Dancehall verschreibt.

Bereits seit einigen Monaten wird in der Szene fleißig darüber gesprochen warum Snoop Dogg „einen auf Rastafari machen muss“. Einige bekannte Rastafaris sahen das Thema auch kritisch und hatten sogar vor Klage zu erheben. Snoop Lion lässt sich davon dennoch nicht abbringen und bringt nun sein Album Reincarnated auf den Markt. Mit dabei sind große Namen wie Drake, Chris Brown, Rita Ora, T.I., Busta Rhymes und Akon. Aber auch die bekannten Dancehall Künstler Popcaan und Mavado sind mit von der Partie. Zu guter Letzt hat auch die Tochter von Snoop Dogg, Cori B einen kleinen Gastauftritt. Das Album enthält 16 Tracks und die Details könnt ihr der Tracklist entnehmen.

Produziert wurde das Album von Major Lazer und Diplo, dessen Produktion auch visuell festgehalten wurde. Eine gleichnamige Dokumentation wird bereits im März in ausgewählten Kinos in der USA zu sehen sein. Einen Trailer haben wir euch hier in den Artikel mit eingebettet. Weitere Informationen zu Reincarnated werden wir nachtragen.