Mit „King Push – Darkest Before Dawn: The Prelude“ veröffentlichte Pusha T am 18.12.2015 sein zweites Album über GOOD Music / Def Jam Records.

Zwei Jahre nach My Name Is My Name ist also das neue Soloalbum endlich bereit auf seine Fans losgelassen zu werden. Wie der Name des Albums bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine Art Vorspeise für sein drittes Soloalbum „King Push“, das bereits für den April 2016 angekündigt wurde. Wer also gerade beginnen wollte über die knappen 10 Tracks zu meckern, den verweisen wir gerne auf besagtes Werk. Eigentlich sollte King Push bereits 2014 fertig sein aber der Perfektionismus von Pusha T hinderte ihn an einer Veröffentlichung. Deswegen kann man „Darkest before dawn“ sicherlich auch als eine Entschädigung sehen.

Selbstverständlich wird auch dieses Mal über GOOD Music (Label von Kanye West) veröffentlicht. Vor allem weil Pusha T dort mittlerweile eine tragende Rolle spielt. Auf den 10 Tracks sind jede Menge Hochkaräter als Features enthalten. Neben seinem größten Fan Kanye West, finden sich auch Gastparts von A$AP Rocky, The Dream, Beanie Sigel oder auch Jill Scott wieder. Die Produktionen kommen u.a. von J. Cole and Diddy.