Was lange währt wird hoffentlich endlich gut. Am 31. März 2015 will Ludacris sein neues Album Ludaversal veröffentlichen.

Im Jahr 2010, einige Monate nach seinem letzten Album Battle Of The Sexes, verkündete Ludacris bereits, dass er sich mit den Neptunes ins Studio zurückgezogen hat und an neuem Material arbeite. Fans hofften zurecht, dass ein neues Album nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen kann. Wie man es aber von amerikanischen Künstlern gewohnt ist, heißt eine Albumankündigung samt Releasedate aber noch lange nicht, dass an dem Tag auch wirklich ein Album erscheint. So auch mehrmals mit dem neuen Album Ludaversal geschehen, dessen erstes Releasedate für den 11. September 2012 angesetzt war und zuvor die zwei Singles „Jingalin“ und „Rapresentin“ mit Kelly Rowland daraus veröffentlicht wurden.

Nach mehrmaligem Verschieben gab es als kleines Trostpflaster für die Fans letztes Jahr das #IDGAF-Mixtape und die IDGAF Fridays. Erneut ließ das Album aber auf sich warten und so vergingen abermals einige Monate und etliche Filmauftritte. Eine neue Single („Party Girls“) Anfang des Jahres mit Wiz Khalifa, Jeremih und Cashmere Cat samt „Barbie Girl“-Anspielung darf natürlich nicht vergessen werden.

Am 31. März 2015 soll es aber endlich soweit sein und Fans können endlich Ludaversal anhören. Ludacris selbst meint, dass dieses Album das bislang persönlichste ist und Fans Momentaufnahmen aus seinem Leben zu hören bekommen. Als Promo soll im Dezember noch eine EP erscheinen, die höchstwahrscheinlich auf den Namen Burning Bridges hört. Wann genau und ob überhaupt wollen wir an dieser Stelle nicht versichern. Generell könnte es sein, dass wir diesen Beitrag in zwei Jahren immer noch updaten und Ludaversal noch nicht erschienen ist. Es sieht aber nach einem guten Ende aus denn nun ist auch die Tracklist erschienen, die 14 Tracks enthält mit Features von Usher, Monica, Miguel und Big K.R.I.T.