Freddie Gibbs veröffentlichte am 20.11.2015 sein neues und zweites Soloalbum, nachdem er im letzten Jahr mit Madlib ein Kollabo-Album finalisierte.

Das hieß Pinata und wurde ausschließlich von Madlib produziert. Die Kritiken waren überwiegend positiv und auch die Chartsplatzierung 38 in der USA kann sich sehen lassen. Auf Shadow of a Doubt ist das nicht mehr der Fall, so dass einige Produzenten am Werk waren. Und zwar Bentley Haze, Boi-1da, Blair Norf, Frank Dukes und J Reid um nur einige wenige zu nennen.

17 Tracks sind es geworden, mit einigen bekannten aber auch unbekannten Featuregästen. Mit dabei sind Black Thought, Dana Williams, Tory Lanez, ManMan Savage, Gucci Mane und E-40. Da die meisten Videos leider in Deutschland aufgrund von Gema-Streitigkeiten nicht anzuschauen sind, haben wir den Spotify Stream für euch eingebunden, so dass ihr in das Album reinhören könnt.