Die Flatbush Zombies veröffentlichen am 11.03.2016 ihr Debutalbum 3001: A Laced Odyssey.

Es klingt immer etwas befremdlich wenn man über eine Crew schreibt, die bereits mehrere Jahre erfolgreich Musik macht und erst jetzt ihr Debutalbum veröffentlicht. Bereits 2010 gründeten sich die Flatbush Zombies, bestehend aus Meechy Darko, Zombie Juice und Erick „The Architect“ Elliott. Seitdem erschienen die erfolgreichen Mixtapes D.R.U.G.S. und BetterOffDEAD aber eben kein Album. 2014 ging es mit The Underachievers auf Tour, die durch die Clockwork Indigo EP begleitet wurde.

Nach zahlreichen Zusammenarbeiten mit u.a. Joey Bada$$, ASAP Rocky, RZA, Juicy J, Joell Ortiz, Action Bronson oder auch Ill Bill, war es jetzt an der Zeit 3001: A Laced Odyssey zu droppen. Die Flatbush Zombies gehören zur neuen East-Coast Generation und der Bewegung  „Beast Coast“ an. Die ebenfalls aus Brooklyn stammenden The Underachievers und Pro Era sind ebenfalls Teil davon. Da formiert sich wieder ein gesunder Gegenpol zum West-Coast Sound und wir sind gespannt was da noch so auf uns zukommt.