Lonnie Rashid Lynn, Jr. aus Chicago, besser bekannt als Common, veröffentlichte Ende Juli sein zehntes Album Nobody’s Smiling.

2011 erschien sein letztes Album The Dreamer/The Believer, das bis heute über 150.000 Mal in der USA verkauft wurde. Nach diesem Album wurde es etwas ruhiger um Common, der sich erst einmal eine Auszeit von der Musik nahm. 2 Jahre später begann er mit der Produktion des Albums Nobody’s Smiling, das dann am 22.07.2014 erschien. Es wurde komplett von seinem langjährigen Partner No I.D. produziert und erschien über Def Jam Records.

Mit 10 Tracks ist das Album in der Standard Edition relativ mager ausgefallen, enthält dafür aber jede Menge Features. Ob das ein Qualitätsfaktor ist, sei mal dahingestellt. Features kommen u.a. von Big Sean, Vince Staples oder auch Cocaine 80’s. Aber auch aufstrebende Künstler aus Chicago wie Lil Herb & Dreezy sind Teil des Albums geworden. Das Cover der Premium Edition teilt sich Common sogar mit den Rookies aus Chicago um ihnen mehr Aufmerksamkeit zu geben. Eine edle Aktion, die zeigt, dass man sich auch gegenseitig supporten kann.

Die Deluxe Edition enthält weitere 3 Tracks mit weiteren Features von  Vince Staples und Cocaine 80’s. Mit bisher knapp 40.000 verkaufter Alben in den USA, konnte Nobody’s Smiling noch nicht an vergangene Erfolge anknüpfen.

Common feat. Vince Staples – Kingdom (Video)