Asher Roth, der Jesus der Neuzeit, wird mit RetroHash ganze 5 Jahre nach seinem Debuterfolg Asleep In The Bread Aisle endlich ein neues Album veröffentlichen.

Der Mythos um ein neues Asher Roth Album schwirrt bereits seit Mitte 2010 durch das weite Internet. Damals kündigte er The Spaghetti Tree an, welches „organisch“ klingen sollte und man hatte kurzzeitig den Verdacht, Asher könnte nun entgültig zum Hippie mutiert sein und fährt jetzt voll auf Esoterik ab. Dass das mit dem Spaghetti-Baum nichts ist und niemals etwas wird, dürften wir wohl spätestens seit dem 1. April 1957 wissen.
Also wurde der Titel nur ein Jahr später geändert und das Gerücht nahm unter dem Namen Is This Too Orange neue Fahrt auf. Interviews wurden geführt, Fans freuten sich und – sein Kollege Frank Ocean war mit Channel Orange im Juli 2012 einfach schneller. Aus Respekt seinem Labelkollegen gegenüber wurde dann Is This Too Orange wiederum als neuer Albumtitel abgeschafft.
So verging wieder über ein Jahr, bis Asher Roth im Dezember 2013 zu einer Hausparty in Los Angeles einlud um den neuen Albumnamen samt neuen Songs zu präsentieren. Seitdem steht RetroHash – ein Anagramm seines Namens – fest und wird es wohl auch bleiben.

Jetzt ist es also endlich soweit. Von den im Vorfeld veröffentlichten Singles (als Beispiel Last Man Standing mit Akon, welche es auf den Soundtrack von Madden NFL 12 schaffte) ist keine mehr übrig geblieben. Dafür bekommen Fans 10 frische Songs samt Features von u.a. Curren$y, Vic Mensa & Chuck Inglish. Obendrauf gibt es ein wunderschönes Albumcover, welches er zusammen mit Designer John Van Hamersveld entworfen hat.