6 Jahre nach dem Album The Declaration und 11 Jahre seit ihrem letzten Top 10 Hit, veröffentlicht Ashanti tatsächlich ein neues Album und möchte nochmal richtig angreifen.

Angelehnt an den Mel Gibson Film, hat sie ihr Album Braveheart genannt. In einem Interview lies sie verlauten, dass viele Menschen sie schon abgeschrieben haben und sie nun allen beweisen möchte, dass sie falsch lagen. Der Hunger sei auf jeden Fall da und so kann sie „in den Kampf“ ziehen. Braveheart ist zwar bereits das fünfte Album der R&B Künstlerin aber das erste Album, das nicht über Murder Inc. erscheinen wird. Der fehlende Erfolg beim letzten Album war sicherlich auch entscheidend für diesen Bruch. Ashanti hat daraufhin ein eigenes Label gegründet und zwar Written Entertainment, das international von eOne Music vertrieben wird. Ab sofort ist sie also ihr eigener Chef und da kann sie mit Platz 10 der amerikanischen Billboard Charts definitiv zufrieden sein. Es scheint also wieder aufwärts zu gehen.

Auf 15 Tracks sind Features von Rapgrößen wie French Montana & Rick Ross drauf, sowie Reggae Legende Beenie Man. Nicht zu vergessen das Feature von Jeremih. Der Track I got it mit Rick Ross hat ein Video spendiert bekommen, das wir euch natürlich hier eingebunden haben. Bleibt uns nur noch zu sagen: Herzlich willkommen zurück im Musikbusiness Ashanti.

Ashanti feat. Rick Ross – I got it (Video)