Knapp 2 Jahre nach seinem Debutalbum Planktonweed veröffentlicht SpongeBOZZ sein neues Album Started from the Bottom.

Man kann über SpongeBOZZ sagen was man möchte aber Fakt ist, dass Planktonweed die wohl meisten Bewertungen auf unserer Seite bekommen hat. Das Battlevideo von Gio wurde mittlerweile über 19 Millionen Mal angeschaut und das Album ging direkt auf Platz 1 der deutschen Charts. Dafür, dass der Junge in einem Schwammkostüm auftritt eine mehr als beachtliche Leistung. 2 Jahre später soll das Game nun wieder eines besseren belehrt werden. Und das scheint problemlos zu funktionieren denn sein erstes Video konnte innerhalb kürzester Zeit über 6,5 Millionen Klicks generieren. Da dürfte selbst ein Bushido oder Shindy schwer rankommen.

Und auch bei der Länge des Videos / Tracks lässt sich SpongeBOZZ nicht lumpen. Euch erwarten knackige 27 Minuten! feinster Battlekunst bei der die Rapszene und gefühlt jeder Rapper eine Punchline Ladung abbekommt. Nach unseren Informationen soll SpongeBOZZ bereits seit 2011 an dem Track bzw. den Lyrics gearbeitet haben. Das Ergebnis seiner Mühe: Die Premiumboxen von Started from the Bottom / Krabbenkoke Tape sind wohl fast ausverkauft.

Wie der Titel schon verrät, handelt es sich um ein Doppelalbum. Das Hauptalbum ist Started from the Bottom und oben drauf gibt es noch das Krabbenkoke Tape. Leider musste die Veröffentlichung um fast 2 Monate nach hinten verschoben werden. Grund ist der Perfektionismus des Rappers, den er laut eigener Aussage wie eine Krankheit in sich trägt. Aber er möchte seinen Fans die bestmögliche Mucke bieten, die er im Stande ist zu produzieren. Das Album erscheint deswegen erst am 12.05.2017. Dafür gibt es nun mit Machinegunflows einen weiteren Track des Albums. Natürlich darf der obligatorische Kollegah Diss nicht fehlen.

Und erneut musste das Album verschoben werden. Grund hierfür ist die starke Verkaufswoche am 12.05., in welcher auch neues Material von Helene Fischer droppt. Das sagt uns zwei Dinge:

  • – SpongeBOZZ hat Angst vor einer Frau
  • – Chartpositionen sind ihm wichtiger als seine Fans, die er bis zum neuen Releasedate am 09. Juni dann insgesamt 3 Monate länger hat warten lassen

Wir stehen kurz vor Release und nun können wir euch auch die offiziellen Tracklists der beiden Werke präsentieren. Sowohl Started from the Bottom, als auch das Krabbenkoke Tape enthalten je 13 Tracks und es wird vermutet, dass ein Album unter dem Pseudonym SpongeBOZZ gerappt wird und das andere als Sun Diego. Gleichzeitig kann ab sofort darauf gewettet werden ob SpongeBOZZ oder Bushido höher in die Charts einsteigen werden.