Nachdem Sierra Kidd Ende letzten Jahres seine Kopfvilla EP veröffentlichte, zieht er dieses Jahr mit seinem Debutalbum #nirgendwer samt passendem Cover nach. 

Dabei hat er die Gästeliste kurz und knapp gehalten und es bei Prinz Pi und seinem Indipendenza Labelchef RAF Camora belassen. Unter den 16 Songs von Nirgendwer sind auch Signal und XO, die auch bereits auf der Kopfvilla EP zu finden waren. Doch selbst mit diesen zwei bekannten Tracks werden Fans allen Grund zur Freude ob neuer Musik von Sierra Kidd haben.

Eines muss man ihm bereits jetzt in diesen jungen Jahren lassen: Seine Videos unterstreichen die Atmosphäre der Songs perfekt und erzeugen ein rundes Gesamtbild von ihm als Künstler. Jetzt, da auch endlich sein Gesicht der Welt präsentiert wurde, kann ihm auch keiner mehr den Vorwurf machen, dass er die selbe Marketingstrategie wie etwaige Kollegen der Szene fährt. Wir sind sehr gespannt auf #nirgendwer und schauen uns in der Zwischenzeit stündlich das XO-Video an. Super Ding!

Mit dem 04.07.2014 ist nun das offizielle Releasedatum bekannt gegeben worden.

Sollte ein Snippet oder weitere Videoauskopplungen erscheinen, werden wir diesen Beitrag updaten.

Mit dem Video zu Splittermeer wurde nun auch das erste Video aus dem Album veröffentlicht (die beiden anderen Videos sind ja bereits etwas älter und zu Zeiten der Kopfvilla EP erschienen). Erneut präsentiert uns Sierra Kidd ein schönes Video und auch der Song weiß zu gefallen. Wir glauben weiterhin, dass uns mit #nirgendwer eine edle Perle erwartet und freuen uns sehr auf die Platte.
Außerdem wurde bekanntgegeben, dass zwei Songs von Sierras erstem Konzert, welches am 10. Mai in Berlin stattfand, auf der iTunes-Version des Albums zu finden sein werden. Dabei handelt es sich um die Tracks XO und Besser als Du, welche er zusammen mit den Fans auf dem Konzert neu aufgenommen hat. Weitere Infos dazu findet ihr in diesem YouTube-Video.

Passend zum Release veröffentlichte Sierra Kidd noch den Freetrack Luzid über HipHop.de, den wir euch weiter unten eingebunden haben.

Sierra Kidd – Knicklicht (Video)

Sierra Kidd – Splittermeer (Video)