Mit ihrem Album Ruffnecks schafften es Ruffiction direkt in die Charts. Jetzt wird mit dem neuen Album „Frieden“ nachgelegt.

Auch dieses Mal können sich die Fans auf pechschwarzen Galgenhumor gepaart mit beispielloser Härte freuen. Das kann sich nicht jeder geben aber wer dem Hardcore Genre nicht abgeneigt ist, der kommt an Ruffiction kaum vorbei. Im ersten Video zum Track „Friedenspanzer“ kann man sich bereits einen ersten Eindruck vom Album abholen. „Frieden“ wird am 19.06.2015 (verschoben auf den 07.07.), also fast genau ein Jahr nach dem Vorgänger, erscheinen.

Für das Album haben sich jede Menge Produzenten ins Zeug gelegt. So waren 7inch, Brisk Fingaz, Chazer one, Cristal, Johnny Illstrument, Joznez, YungBrooke, die Rectunes und Azid Music kreativ am Werk. Features erwarten euch ebenfalls aber nicht ganz soviele wie bei den Produzenten. Am Start sind Tamas, Blokkmonsta, Schwartz, Rako und zero/zero. Eine bereits vorzubestellende Special Edition enthält neben der CD außerdem noch alle Instrumentale, eine Remix EP, eine DVD, Plastikröhrchen, eine Fahne, eine Gesichtsmaske sowie eine Autogrammkarte.

Mit „Lass ihn brennen“ kommt die nächste Videoauskopplung um die Ecke, in der fleißig gepöbelt und randaliert wird. Das Album muss leider um 2 Wochen auf den 07.07. verschoben werden. Der knappe Zeitplan konnte nicht eingehalten werden u.a. weil ein Videodreh nicht klappte, die DVD sehr spät frei gegeben wurde und ein Gerichtsverfahren wegen ihrer Musik ins Haus flatterte.