Wasim Taha aka Massiv kündigte soeben auf seiner Facebookseite an, dass der Nachfolger von Ein Mann Ein Wort erscheinen werde.

Noch sind natürlich so gut wie keine Infos am Start aber mit dem 29.05.2015 (verschoben auf den 26.06.) ist immerhin das Releasedatum bekannt. Das letzte Album M10 erschien aber auch erst im August 2014, so dass die Fans noch gut versorgt sein sollten. Hervorzuheben ist die Art und Weise wie Massiv sein neues Album ankündigte. In aller Ausführlichkeit erklärte er seinen Fans, dass es musikalisch einen Schnitt geben werde.

Lange hab ich mir Gedanken gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass das was ich bisher gemacht habe, musikalisch nicht dem entspricht was mein heutiges Leben widerspiegelt, deswegen bin ich zu dem Entschluss gekommen einen krassen Schnitt durch mein Leben zu machen um mit mir selbst im Reinen zu sein (zum ganzen Post).

Nach seinen doch ziemlich harten und oft martialischen Texten, hört sich das fast so an als wäre Massiv nicht mehr bereit derartigen Sound zu verbreiten. Das wäre auf jeden Fall eine Überraschung, da er sich sehr lange als den härtesten Rapper Deutschlands verkaufte. Aber jede Phase ist mal vorbei und so wäre es nur eine ehrliche und vor allem persönliche Geste. Fakt ist auf jeden Fall, dass Massiv bereits seit 4 Monaten mit seinem Produzenten Abaz daran arbeitet wieder mit neuem Material zurückzukommen. Ein Mann Ein Wort 2 kommt und das am 26.06.2015.

Mit „Märtyrer“ ist nun das erste Video zum Album erschienen und beinhaltet direkt ein sehr persönliches Thema für Massiv. Als Palästinenser schaut er natürlich noch genauer auf den dortigen Konflikt mit Israel. Laut Facebook möchte er damit jedoch keinen Hass zwischen beiden Parteien schüren sondern auf den Krieg aufmerksam machen. Hoffen wir, dass es irgendwann Frieden geben wird. Auch die zweite Videoauskopplung trägt das schwere Thema Krieg. Der Track „Verurteilt“ ist ab sofort online.