Über 3 Jahre nach „Grüner Samt“ scheint die Wartezeit auf ein neues Marsimoto Album vorbei zu sein. Fans können sich schon einmal den 12.06. im Kalender rot anstreichen.

In den letzten Wochen durften wir auf Youtube eine Suchaktion verfolgen. Paul Ripke erhielt den Auftrag nach Marsimoto zu suchen, der sich seit geraumer Zeit nicht mehr blicken lies. Dabei ging es bis nach Jamaika und wie diese Promoaktion zu Ende ging, könnt ihr euch am Ende des Beitrages im letzten Video anschauen. Ab Minute 2 gibt es auch direkt einen ersten musikalischen Eindruck vom neuen Album des Green Berliners.

Angelehnt an Richard Wagners Der Ring des Nibelungen, heißt das neuste Werk Ring der Nebelungen. Das Cover wurde ebenfalls direkt bekannt gegeben, genauso wie die Tracklist. Sollte es sich dabei um die offizielle Variante halten, dann können wir zukünftig bei 14 Tracks mit dem Kopf nicken. Und es geht Schlag auf Schlaf weiter mit neuen Infos. Mit „Illegalize it“ gibts den ersten Track, der eben gerade nicht die Legalisierung von Mariuhana fordert. Einfach mal anders sein! Zu Illegalize it ist nach dem Audio-Stream nun auch ein offizielles Video erschienen, in welchem die Jungs von Genetikk einen keinen Gastauftritt haben.

Weiter gehts mit „Tijuana Flow“, dem neusten Video aus dem kommenden Album.