King Keil veröffentlicht am 02.03.2018 sein neues Album Weedman begins über das Label Record Jet im Vertrieb von Soulfood.

Die Geschichte rund um King Keil ist relativ schnell erklärt. Der Junge lebt und liebt Rap seit vielen Jahren. Alleine wir von HHR verfolgen seine Alben seit 2013 und haben erstmals über ihn und sein Album White boy with attitude berichtet. Seitdem ist uns kein einziger Track untergekommen, der sich nicht um sein Lieblingsthema dreht. Mittlerweile spricht man in den Pressemitteilungen schon von Stonerrap. Das x-te vermeintliche Subgenre wurde geschaffen.

So geht es nach Luxusdampfer, Der dope Baron und Die Big Bong Theorie natürlich auch auf Weedman begins um Cannabis, Gras, Weed … call it as you like. Dieses Mal hat sich King Keil jedoch aus der Boombap Ecke herausgewagt und verbindet nun Trapsounds mit klassischen Rap-Elementen. Wie sich das anhört könnt ihr den ersten Videoauskopplungen entnehmen.

Auf 18 Tracks finden sich Features von Größen wie Cypress Hill, Frauenarzt, Herzog oder auch MC Bogy. Weiterhin sind auch Maddin Zupreme Emiliano, Shaq, Jakob, Konnex und Amani mit am Start. Die Produktionen stammen aus der Feder von Brisk Fingaz, Sonus, M3, Shuko, J.S Kuster, JL Ortega, SinVStyle, Addixx Beatz, Rhas al Ghul, Jakob und Firstclass Bangers, Wolf Btz und Hommage Beatz.