In den letzten Wochen las man sehr viel über den Streit zwischen KC Rebell und Xatar. In den kommenden Wochen geht es hoffentlich wieder mehr um seine Musik.

Denn auch wenn wir noch bis zum 25.11. warten müssen, sollte das neue Album Abstand im Fokus stehen und nicht ein Streit, der leider viel zu sehr breit getreten wurde. Wer tatsächlich am Angriff vor einer Shisha-Bar Schuld trägt, das klärt die Justiz. Der Disstrack „Diz da“ von KC Rebell war ein probates Mittel um seinen Emotionen freien Lauf zu lassen und gehört seit jeher zu Rap. Das einige damit nicht umgehen konnten und Gewalt walten lassen, geht dann nicht mehr klar. Also Emotionen runter und Konzentration auf das neue Album Abstand.

Schon jetzt ist die Tracklist bekannt und sie enthält 16 Tracks. Wie ihr seht, erwarten euch Features von Labelboss Farid Bang, PA Sports, Kianush, Kollegah, Kool Savas, Summer Cem oder auch 18 Karat. Etwas überraschend hat KC sogar Frida Gold mit auf sein Album eingeladen. In der Premium Edition erwartet euch zudem noch die Rebell Army-EP mit 5 weiteren Tracks.

Glaubt man den Youtube Klickzahlen seiner ersten Videoauskopplungen, wird KC Rebell auch mit Abstand den Erfolg der letzten Jahre bestätigen können. Die Tracks „Paper“ und „Leer“ haben jetzt schon problemlos die Millionengrenze gerissen.