Der Rapper Juse Ju veröffentlichte am 30.10.2015 sein neues Album Angst & Armor, das natürlich nicht bei uns im Archiv fehlen darf.

Der bayrische Rundfunk hat mal über Juse Ju geschrieben, dass er das Bindeglied zwischen Blumentopf und Aggro Berlin sei. Wir finden diese These relativ gewagt und beschränken uns einfach darauf, dass das neue Album ziemlich derbe geworden ist. Aber ein bisschen was ist evtl. dran, denn eine gewisse Boombap-Historie ist nicht abzustreiten und inhaltlich findet man eine Mischung aus Battlerap und Gesellschaftskritik wieder. Juse Ju schafft es aber tatsächlich alles zu vereinen und es wirkt auch nicht zu gewollt.

Angst & Armor kommt mit 11 Tracks um die Ecke und kann sowohl digital, als CD aber auch bald auf Vinyl erworben werden. Wer gar nichts zahlen möchte, der kann sich eine 9-Track Version auf seiner Facebook Seite herunterladen. Bei Produktionen von Nino El Dino, Figub Brazlevic, Bluestaeb, Dramadigs und Shuko kann man sich aber zu Recht überlegen ein paar Euros zu investieren.

Spotify Stream und Videoauskopplungen haben wir euch ebenfalls beigefügt.