Der Mann mit der Maske ist mit neuem Album zurück. Nicht ganz eindeutig aber wir meinen in diesem Fall Gossenboss mit Zett aus Dresden.

Es ist wohl wieder Zeit für schlechten Rap und wer eignet sich da nicht besser dafür als der Gossenboss? Keiner,richtig! Zusammen mit Freund und Produzent Monkay hat er sich in den letzten Monaten dran gesetzt „100 Kilo schlechter Rap“ zu schreiben und zu produzieren. Heraus gekommen sind 11 Tracks. Wer sich das Tape zulegt erhält sogar noch einen zwölften Track. Feature technisch sind die Dudes Hartmann, Katharsis, Marek Notfall & Headtrick am Start.

Nach seinem Album „Das unantastbare Einkaufswagenimperium“ von 2015, ist die Durststrecke also nun wieder vorbei. In Zeiten, in denen SpongeBOZZ und Cro sich überlegen ihre Maske abzulegen, bleibt der Gossenboss straight und gibt keine Anzeichen für eine Veränderung preis. Auch soundtechnisch werdet ihr nicht überrascht sein wie bei einem Azad, der aktuell mit Trap und Autotune experimentiert. Es gibt einfach nur Golden Era beeinflussten Sound mit dem gewohnten Müllrap vom Gossenboss. Manchmal reicht das vollkommen aus. Kanye wird enttäuscht sein aber wer ist schon Kanye?