Der 58Muzik Rapper Gory Gore veröffentlichte am 27.10.2012 sein zweites Studioalbum Faces of Gore, das in gewohnt düsterem Soundbild daher kommt.

Der Staat als Kontrollstaat, die Medien als Apparat der Beeinflussung und weitere gesellschaftskritische Themen bilden den Inhalt auf  Faces of Gore. Die raue Stimme von Gory Gore und das düstere Soundbild verleihen dem gesamten Album den bekannten Heartcore Sound. Was in Amerika bereits den Weg ins Mainstream-Business gefunden hat, dümpelt in Deutschland weiterhin im Untergrund. Das Label 58Muzik hat sich dennoch über die letzten Jahre in diesem Segment einen sehr guten Ruf erarbeitet.

Das Album enthält ganze 21 Tracks, die gespickt mit Features von Label Kollegen sind. So sind u.a. R.U.F.F.K.I.D.D. oder auch Absztrakkt mit von der Partie. Wie heißt es so schön auf der Labelseite von Gory Gore? Der Bielefelder Mic-Prediger mit der Totengräber-Stimme veröffentlicht sein neues Album mit durchgängig düsteren Beats, die verbal massakrieren und mit intelligent-weltverachtenden Todesstern-Lyrics.