Nach seinem Debutalbum Räuberleiter geht es nun in die schwere zweite Runde der Karriere von Goldroger. Wir sind aber optimistisch, dass er die problemlos meistert.

Wenn man es genau nimmt, war Räuberleiter sogar nur ein Mixtape und AVRAKADAVRA ist offiziell das Debutalbum aber uns und vor allem seinen Fans darf das herzlich egal sein. Fakt ist, dass es neues Material vom Rapper aus dem Hause MPM gibt. Produziert wurde AVRAKADAVRA komplett von Dienst&Schulter aus Köln und es enthält 13 Solotracks.

Auf 13 qm haben wir eine 13 Song starke Parallelwelt geschaffen, die von der reinigenden Kraft des Galgenhumors, den Generatoren plutonium-beladener Liebes-U-Boote und der einzig wahren, spektakulär unspektakulär gescheiterten Teenierebellion erzählt!

Goldroger läuft weder straight dem Trap Hype hinterher, noch ist er einer von den sogenannten Cloud-Rappern und schon gar nicht ist er in den 90ern hängen geblieben. Er zieht sein Ding durch, platziert jede Menge unterschiedliche Musikstile in seinen Sound und am Ende kommt etwas heraus, das man mag oder eben nicht. So einfach kann es manchmal sein und wie sich das anhört, könnt ihr den ersten Videoauskopplungen entnehmen. Am 14.10.2016 erscheint dann AVRAKADAVRA, egal ob als Debutalbum oder als Nachfolger von Räuberleiter.