Eigentlich sind wir schon davon ausgegangen, dass das Jahr 2016 ohne Genetikk Album auskommen muss, aber kürzlich gab es überraschend eine Albumankündigung.

Mit dem etwas sperrigen Namen „Fukk Genetikk“ meldet sich die Selfmade Crew wieder zurück und kündigt das mittlerweile dritte Album für den 02.12.2016 an. Somit veröffentlichen Genetikk genau eine Woche vor Kollegah (der mittlerweile nicht mehr bei Selfmade ist) und nehmen damit auch das kaufintensive Weihnachtsgeschäft mit. Da werden einige Alben unter dem Weihnachtsbaum liegen. Die Erwartungen vom Label werden sicherlich nicht niedrig sein. Schließlich sind Genetikk neben den 257ers nun das Zugpferd von Selfmade.

Mit Peng Peng, Jordan Belfort und Tote Präsidenten wurden bisher einige Videoauskopplungen gedroppt. Hier wird nicht an Sozialkritik gespart und u.a. die amerikanische Außenpolitik oder aber unser Wirtschaftssystem angegangen. In Interviews gaben Sikk & Karuzo zwar an ursprünglich keine Sozialkritik im Album platzieren zu wollen aber es kam im Produktionsprozess einfach dazu. Zusätzlich betonten sie, dass es ihnen wichtig sei, dass das Album kein durchgestyltes Produkt sei, sondern aus der Leidenschaft zur Musik entstanden sei ohne sich dabei kreativ einzuschränken.

Wir sind gespannt ob auch das neuste Album Platz 1 der Charts stürmen wird. Fukk Genetikk erscheint digital, auf CD und sogar auf Vinyl. Vorbestellungen sind jederzeit möglich.