Frauenarzt & Taktloss veröffentlichen ein gemeinsames Album mit dem einzig sinnvollen Namen. Gott erscheint am 26.05.2017.

Eigentlich wurde das Karriereende von Taktloss im vergangenen Jahr mit einem letzten Album besiegelt. Aber Taktloss wäre nicht Taktloss wenn er darauf keinen Fick geben würde. Sein Markenzeichen ist schließlich die Unberechenbarkeit und die Ignoranz gegenüber jeglichen Gepflogenheiten. Ein wenig überraschend ist es dann aber schon, da er in den letzten Jahren im Rapgame so gut wie nicht vorhanden war. Da steht z.B. die limitierte BRP 56 Vinyl im Raum, die aber auch nur ein Re-Release von 2004 war. Oder auch die Zusammenarbeit mit Justus von M.O.R. als Real Geizt & Splidttercrist aus dem Jahr 2012.

Frauenarzt hat dagegen in den letzten Jahren Gas gegeben und sich auch problemlos aus der Atzen Schlinge befreien können. Die Mallorca Partyzeit scheint vorbei und der Untergrund wird wieder fleißig gefeiert. Mit seinem 2016er Album Mutterficker schaffte er es problemlos in die Top 10 der deutschen Albumcharts. Das ist respektabler als mit einem Partyhit wie „Was geht ab“, der massentauglich ist.

Zwei Untergrundlegenden auf einem Album, das dann auch noch Gott heißt. Damit dürften alle Untergrundfans fürs erste ruhig gestellt sein. 14 Tracks sind auf dem Album gelandet, die zum Teil richtig große Namen als Featuregäste beinhalten. So dürfen wir Marteria, Prinz Pi, Jack Orsen, Sido, MC Bogy oder auch Justus Jonas ankündigen. Noch mehr gibts für alle, die sich die Premiumbox zulegen. Denn nur dort gibt es zusätzlich noch das Bonus Tape „Über Euch“. Besonderheit: Es erscheint tatsächlich auf Kassette und wurde ausschließlich auf 4-Spur-Geräten aufgenommen um den Sound der 90er Jahre zurückzuholen. Das Video zum Track 31er zeigt das Ergebnis sehr eindrücklich.