2015 wartete Fler mit 2 Alben und einem Best-Of Album auf. Den Schwung hat der Berliner in 2016 mitgenommen und kündigte nun sein neues Album an.

„Ja und, Fler verschiebt auch und jetzt?!“ – Fler verschiebt sein Album auf den 02.09.2016 um weiter an den Hits zu feilen.

Das letzte Jahr war definitiv ein Fler Jahr. Neben seinen Album Releases und guten Verkaufszahlen, vermarktete er sein Fitnessprogramm, baute seine Modelinie aus und erklomm den Olymp der Deutschrap-Interviews. Es gab kaum Interviews, die öfter geschaut und diskutiert wurden. An Fler scheiden sich die Geister und das weiß der Berliner Rapper gekonnt für sich zu nutzen. Zu Beginn kündigte der Berlin sein neues Album unter dem Namen Carlo Escobar an. Damaliges Releasedatum war Mai 2015, was bekanntlich nicht gehalten werden konnte.

Parallel zur Ankündigung des Albums wurde zudem bekannt, dass Sentino von Maskulin gesignt wurde. Definitiv eine Überraschung nachdem nahezu alle Maskulin-Signings (meist) im Streit gingen. Das die Zusammenarbeit funktioniert, wurde direkt in der ersten Videoauskopplung „Unterwegs“ gezeigt. Aber auch hier scheint Kontinuität fehl am Platz denn diese Zusammenarbeit existiert so auch nicht mehr.

Mit dem Video zu Lifestyle der Armen und Gefährlichen ging Fler all-out und holte sich einen Bugatti ins Video. Ein weiterer Move war die Ankündigung eines Battles zwischen Fler, Farid Bang und der Jungs der 187 Straßenbande. Es blieb leider bei der Ankündigung.

Weiter geht die Geschichte mit der Umbenennung seines Albums. Carlo Escobar wurde in Vibe umgetauft und dabei scheint es voraussichtlich auch zu bleiben. Die ständigen Cover Wechsel dürfen dabei natürlich auch nicht vergessen werden. Ein Schelm, wer hier an Kanye West denkt.