Nina Sonneberg aka Fiva MC ist eine feste Institution in München wenn es um deutschen Rap geht. Erstmalig hat sie nun 2012 ein Album zusammen mit dem Phantom Orchester aufgenommen.

Hinter dem Phantom Orchester stecken Rüdiger Linhof (Sportfreunde Stiller) und Paul Phantom, die die Lyrik von Fiva MC musikalisch untermalen. Die Stadt gehört wieder mir ist erstmalig weit weg vom Boombap Rap, den man sonst aus der Feder von Fiva gewohnt ist. Es erwarten einen Streicher, Klavierklänge und das kombiniert mit Synthies. Eine sehr poppige Platte wenn man so möchte, die stark von Fivas Leidenschaft geprägt ist: Dem Poetry Slam.

So wirken einige Tracks eher wie ein Gedicht oder eine Lesung, die Musik hinterlegt bekommen haben. Dieser Ansatz ist in Deutschland einmalig, zumindest in dieser Art der Umsetzung. Die positiven Resonanzen geben Fiva MC Recht und so kann sie auf ein erfolgreiches Jahr 2012 inkl. Tour und vielen weiteren Highlights zurück blicken.