Finch Asozial veröffentlicht den Nachfolger seines Debutalbums Dorfdisko. Euch erwartet am 14.02.2020 Finchi’s Love Tape.

Die Vielfalt im Rap hat über die letzten Jahrzehnte deutlich zugenommen. Und das ist auch gut so! Dadurch gibt es aber auch nicht mehr DIE eine, verschworene Rap Community, die sich beim Musikgeschmack komplett einig ist. Im Gegenteil. Die verschiedenen Lager könnten unterschiedlicher nicht sein.

Kein Plan wo man jetzt Finch Asozial einordnen sollte. Aber sein Umgang mit Rap ist in etwa zu vergleichen mit MC Fitti oder auch den Atzen. Man nimmt sich selber nicht ganz ernst, hat Spaß beim rappen und dreht unorthodoxe Videos. Gleichzeitig repräsentiert man eine Kunstfigur, die schon optisch für Aufmerksamkeit sorgt.

Finch Asozial aka der David Hasselhoff des Ostens, konnte sich auf Youtube eine große Fanbase erarbeiten und ist spätestens seit dem Song „Abfahrt“ ein Name in der Rapszene. Im vergangenen Jahr veröffentlichte er sein Debutalbum Dorfdisko, das es direkt auf Platz 2 der deutschen Albumcharts schaffte. Man kann also seine Kunst haten aber das ändert nichts daran, dass er Erfolg damit zu haben scheint. Mit Finchi’s Love Tape geht es nun in die nächste Runde. Nicht weniger skuril als in der Vergangenheit. Warum auch?