Ferris MC kann das Mic nicht weglegen und veröffentlicht mit Asilant am 17.02. sein neues Album.

Vom Urgestein zum Deichkind zum Wixer. Ferris MC hat eine lange Reise hinter sich und mit seinem neuen Album Asilant erhält diese einen neuen Wegmarker spendiert. Ob Deutschrap das Album unbedingt benötigt, darf jeder für sich selbst entscheiden. Eingeschworene Fans und Käufer seines letzten Werkes Glück ohne Scherben lassen sich wohl so oder so nicht davon abbringen, das Geld für die Scheibe hinzublättern.

Asilant beinhaltet 14 Songs, auf zwei davon wird er von Eko Fresh und Pedaz unterstützt. Warum genau Pedaz es Ferris MC angetan hat und einen Gastauftritt auf Asilant erhaschen konnte, darüber lässt sich nur spekulieren. Thematisch soll das Album laut Ferris in die asoziale Schiene gehen, was man anhand von Songtitel wie „Hurensohn in Perfektion“ oder „Deine Mudda“ verdeutlichen möchte.

Der Titeltrack, der gleichzeitig den Opener des Albums darstellt, hat bereits ein Video spendiert bekommen und liefert einen ersten Vorgeschmack. Wir glauben, manchmal ist es besser, vergangenes in der Vergangenheit zu lassen. Das ist wie Sex mit der Ex – gedanklich ganz geil, aber anschließend weiß man, dass es durchaus einen Grund gab sie zu verlassen und man fühlt sich schlecht. Aber macht eure eigenen Erfahrungen und schaut euch das Video an. Würde nicht Ferris MC vorne dranstehen, könnte man meinen man hört einen „hungrigen“ Newcomer im Jahre 2008. Harte Kost…