Nach dem Debutalbum EstAtainment aus dem Jahr 2013, veröffentlicht EstA nun den Nachfolger im neuen Jahr 2016.

Im April 2015 verkündete Baba Saad, dass der Vertrag mit EstA nicht verlängert werde. Gründe waren musikalische Differenzen, die das Label Halunkenbande zur falschen Plattform gemacht hätte. Die Trennung verlief ohne Streit und in einem vernünftigen Rahmen, was oft genug nicht der Fall ist wenn Label & Künstler sich trennen.

EstA wagt also einen Label-Neustart auf „Nur! Musik“ und zugleich hat er die schwierige Aufgabe sich mit dem zweiten Album als Künstler im Biz langfristig zu positionieren. Nicht umsonst heißt es in der ersten Videoauskopplung „Immer noch derselbe“. Schließlich bedeutet ein Labelwechsel nicht, dass es nun auch musikalisch komplett in eine andere Richtung geht. EstA bleibt sich also treu und geht nicht in Deckung sondern volle Kraft voraus.

Am 12.02.2016 erscheint BestA mit 16 Tracks und lediglich einem Nima Feature. Selbstverständlich gibt es auch eine Premium Edition, die neben der EstAlations-EP jede Menge Gimmicks beinhaltet. Die beiliegende EP hat direkt ein 4 Track Splitvideo spendiert bekommen, das ihr euch hier im Artikel anschauen könnt. Produziert haben hierfür die Kollegen SiNCH, Typhoon und Victor Flowers.