eRRdeKa veröffentlichte am 29.03.2019 seine „28“ EP und hier findet ihr alle Infos auf einen Blick.

Die EP hört sich soundtechnisch ein wenig „wie früher“ an. Mit früher meine ich die „Keine Liebe“ / Prinz Pi Zeit. Seitdem ist viel passiert und eRRdeKa hat auf seinen vergangenen Werken einiges ausprobiert. Man kann ihm auf jeden Fall nicht vorwerfen, dass er sich nur auf einen Rapstil fokussiert. Vielseitigkeit sehe ich auf jeden Fall als eine seiner Stärken an. Wie seht ihr das?

Mit 28 (Jahren) gibt er einen kurzen Einblick in sein aktuelles Leben und was ihn beschäftigt. Alleine für den Track „Silikon“ lohnt es sich mal reinzuhören. Darin geht es um die künstliche Welt in der wir uns alle bewegen und in der wir uns als etwas verkaufen, was wir gar nicht sind. Kein neues Thema. Aber es kann nicht oft genug benannt werden.