Eko Fresh hat am 31. August sein sechstes Soloalbum Ek to the Roots veröffentlicht und es damit bis in die Top 3 der deutschen Mediacharts geschafft.

Fredro Starr (Onyx), Bushido, MoTrip und Yukmouth sind allesamt auf Ek to the Roots als Featuregäste zu finden. Und das war nur ein kleiner Ausschnitt. Selbst Ruhrpottrapper Pillath hat sich für einen kleinen Part bereit erklärt wieder das Mic in die Hand zu nehmen. Und spätestens mit einem Hans Sarpei Feature hat sich Eko in den Feature-Olymp katapultiert. Ob die Beats, die Raps und der Inhalt zu gefallen wissen, muss dann aber immer noch jeder für sich selber entscheiden.

2 CDs und insgesamt 36 Tracks erwarten euch auf Ek to the roots und wer nochmal reinhören möchte, kann das in einem 21! Minuten Snippet nachholen.