Für ihr drittes Album Das Chaos und die Ordnung nahmen sich die Orsons im Gegensatz zu den beiden Vorgängern mehr Zeit, was man dem Album durchaus anhört.

Das erste Album, welches auf den lustigen Namen Das Album hörte, wurde innerhalb weniger Tage als reines Spaßprojekt aufgenommen. Der Nachfolger Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit, in Ewigkeit, Orsons bekam bereits nur 1 Jahr später die 10-fache Schaffenszeit und wurde innerhalb eines Monats fertiggestellt. Bis zum dritten Album sollte es danach allerdings 3 Jahre und einen Deal mit Universal Music brauchen.

Unter Maeckes und Tuas Federführung entstand mit Das Chaos und die Ordnung ein Album, das in jeder Bestenliste 2012 in den vorderen Plätzen mitspielt. Erwachsener ist der Sound geworden. Weg von dem Fuchs, der nichts gutes plant und der Schaukel, die gebaut wird, hin zu mitunter politischen und sehr nachdenklichen und persönlichen Themen. Durch Tuas Beats ist mittlerweile auch etwas mehr Pepp reingekommen und Hörer können sich auch auf Dubstep-Einflüsse freuen.

Im Vorfeld zum Album veröffentlichten Die Orsons ihre Jetzt EP als Beilage der Juice. Die EP kam nicht nur sehr gut in der Deutschrap-Gemeinde an, sondern ließ die Vorfreude auf das Album ziemlich in die Höhe schnellen. In die Charts konnte Das Chaos und die Ordnung auf Platz 12 einsteigen.