Nach einiger Zeit der Funkstille meldet sich Danju prompt mit einem neuen Mixtape zurück. „Auf der Wolke“ erscheint am 12. Mai.

Ob der Erfolg von Danjus Debutalbum „Stoned ohne Grund“ zu Wünschen übrig ließ oder es intern Streit gab: Danju hat kürzlich bekanntgegeben, dass er nicht mehr bei Chimperator unter Vertrag ist und sein neues Mixtape „Auf der Wolke“ in Eigenregie über Guzgang TV erscheinen wird.

Bislang is das „Auf der Wolke“ Mixtape nirgendwo käuflich erhältlich, weshalb es sich durchaus auch um ein Free-Release handeln kann. Ganz sicher sind wir uns selbst nicht, also einfach abwarten und bis dahin das neueste Material von Danju hören, welches wir euch unten eingebunden haben.

Musikalisch dürften Fans wieder auf ihre Kosten kommen. Die ersten Uploads auf YouTube sind genauso verpeilt und vernuschelt wie sein Album und es werden erneut mehr Joints geraucht als unbedingt nötig. 17 Songs befinden sich auf der Tracklist mit Unterstützung von Sierra Kidd und ziemlich vielen unbekannten Namen wie Baba Rico, Little T oder Guzfather (ist das zufällig Bizzy Burnhard?). Im Gegenzug ist Danju auch auf Sierra Kidds nächstem Werk „Rest in Peace“ vertreten. Eine Hand wäscht die andere…

Auf Produzentenseite taucht bei den ersten YouTube-Uploads u.a. Cro auf, weshalb davon ausgegangen werden kann, dass zumindest die Freundschaft zwischen den beiden den Weggang (Rauswurf) von Chimperator überlebt hat.

Sobald wir mehr über „Auf der Wolke“ wissen, werden wir den Beitrag aktualisieren. Danju meinte auf Twitter, dass er gerade am auschecken von weiteren Streamindiensten ist. Eventuell werden wir euch einen Spotify-Stream einbinden können.

Danju hat sein Wort gehalten und das komplette Mixtape auf YouTube hochgeladen. „Auf der Wolke“ könnt ihr euch auf dem Guzgang TV Channel ab sofort komplett anhören, auch wenn das nicht die optimale Lösung ist. Eventuell behaltet ihr noch seinen Soundcloud-Account im Auge.

Zum Titeltrack „Auf der Wolke“ erschien mit dem Release auch noch ein weiteres Video, welches ihr weiter unten finden könnt. In diesem schildert er die Chimperator-Situation ein wenig. Anscheinend war das Label unzufrieden mit den Einnahmen und schrieb keine schwarzen Zahlen, weshalb Danju gedroppt wurde.

„Es ist der 1. Dezember 2016 und ich kann mal wieder die Miete nicht zahlen
Spielte eine ausverkaufte Tour, Chimp sagt zu mir sie schrieben nie schwarze Zahlen“