Am 04.05.2018 wird ein wichtiger Teil von Chakuzas Diskographie abgeschlossen. Denn er veröffentlichten den dritten und letzten Teil der Suchen und Zerstören – Reihe.

Der erste Teil von Suchen und Zerstören erschien vor über 10 Jahren, genauer gesagt 2006. Damals war nicht die 187 Strassenbande die erfolgreichste Crew, sondern Aggro Berlin war am Start. Gleichzeitig pushte Kool Savas seine Signings auf Optik Records und hatte selber große Erfolge mit Azad. Und Bushido hatte D-Bo, Eko Fresh, Baba Saad und auch Chakuza bei ersguterjunge unter Vertrag. In genau diesem Jahr schaffte Chakuza mit besagtem Album den ersten Chartserfolg. Der zweite Teil erschien dann 4 Jahre später bei seinem Freund D-Bo, der mittlerweile sein eigenes Label Wolfpack Entertainment gegründet hatte. Auch der dritte Teil erscheint dort. Danach wurde es einige Zeit um Chakuza ruhig und erst 3 Jahre später kam er dann mit Magnolia und einem ganz neuen Soundgewand zurück.

Über die Jahre erschienen dann weitere Alben wie Exit oder auch Noah. Zuletzt erschien das Kollaboalbum Blackout 2, das er gemeinsam mit Bizzy Montana aufnahm. Mit Suchen und Zerstören 3 wird nun ein wichtiges Kapitel geschlossen, das sich mittlerweile über 12 Jahre zieht. Trotz der langen Zeit hat sich eines nicht geändert. Euch erwartet eine Mischung aus Aggression und tiefschwarzen Depri-Gedanken. Gepaart mit der einzigartigen Stimme ist und bleibt Chakuza einzigartig.

Euch erwartet eine richtige Flut an Tracks. Um genau zu sein 26 Tracks + 2 Skits!  Darauf finden sich Features von Maxat, Bizzy Montana, Baba Saad, Marc Reis aka Sprachtot, D-Bo und Donato. Wem das immer noch nicht reicht, der sollte sich die Fanbox organisieren. Die enthält nämlich eine Bonus-EP mit weiteren Tracks und allen Instrumentalen. Die Flut an Tracks scheint nun auch der Grund für eine Verschiebung zu sein. Chakuza spricht auf Facebook davon, dass Suchen und Zerstören 3 ein Doppelalbum werde und man deswegen mehr Zeit benötigen würde um die Qualität zu halten. Deswegen muss das Album um satte 3 Monate nach hinten verschoben werden.