Ziemlich genau ein Jahr nach dem gemeinsamen Album Alte Liebe rostet nicht mit Vega, veröffentlicht Bosca sein neues und drittes Soloalbum Cobra 3.

Sein letztes Album Solange es schlägt erschien 2013 und chartete damals direkt auf Platz 10 der deutschen Albumcharts. Das Kollaboalbum mit Vega schaffte es sogar in die Top 5. Damit steigen natürlich die Erwartungen und womöglich hat sich Bosca auch deswegen 3 Jahre Zeit genommen um an seinem neuen Album zu feilen. Laut Tracklist haben es 13 Tracks auf das Album geschafft was ebenfalls für eine radikale Auswahl der besten Tracks spricht. Mit Vega und Face hat sich der Wiesbadener Rapper auch nur 2 Features aus dem eigenen Camp an Land gezogen.

Bereits im September veröffentlichte Bosca mit Später Sommer ein erstes Video, das wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten. Kurz vor Veröffentlichung wurde das Snippet veröffentlicht und mit Outro/Polar Lights gibts auch noch ein nices Split-Video.