Blood Spencore veröffentlichte tatsächlich ein Album, was nach langer Abwesenheit keiner mehr so richtig glaubte. Aber die Party scheint noch nicht vorbei zu sein.

Wenn ihr euch schon länger mit Rap beschäftigt, wird euch der Name Blood Spencore sicherlich schon einmal über den Weg gelaufen sein. Der Rapper aus Mönchengladbach ist bereits seit 2002 aktiv mit dabei und hat u.a. Tracks mit Rhymin Simon oder Olson Rough aufgenommen. Auch aus der Feuer über Deutschland Reihe kennt man ihn. Noch bekannter ist er aber in der Graffiti Szene, der er sich ebenfalls verschrieben hat.

Seit seinem Album „Kauf, konsumier und stirb“ aus dem Jahr 2010 ist musikalisch nicht viel erschienen und so kommt sein „Comeback“ (wenn man es so nennen möchte) definitiv überraschend. Auf 12 Tracks hat er sich verewigt, gemeinsam mit Featuregästen wie z.B. Morlockk Dilemma, Mortis, Audio88 aber natürlich auch Olson. Ein Rhymin Simon Feature ist leider nicht realisiert worden.

Veröffentlicht wird das Album über das neugegründete Label von den Drumkidz, namens Beatlejuice. Zu guter Letzt möchten wir natürlich auch noch die Produzenten genannt haben, die euch namentlich unter JR&PH7,  LGP und Mecstreem bekannt sind.