Bizzy Montana veröffentlichte am 30.03.2012 sein wohl persönlichstes Album mit dem Namen Gift. Mit dem Chartseinstieg auf Platz 32 konnte er auch beweisen, dass er weiterhin eine große Fangemeinde besitzt.

Im März 2011 verließ Bizzy Montana das Label ersguterjunge. Der Künstlervertrag wurde nicht verlängert und so musste sich Bizzy Montana eine neue Label Heimat suchen. Nach einem Release über das Label von D-Bo, ist er nun bei Vegas Label Freunde von Niemand untergekommen worüber auch das Album Gift erschienen ist.

Neben Produktionen von Chakuza, 3nity, Johnny Pepp oder Abaz, hat Bizzy Montana auch eigene Produktionen beigesteuert. Außer zwei Gesangseinlagen von Jonesmann & Moe Phoenix finden sich keine Features auf dem Album. Das mag auch daran liegen, dass das Album einen sehr persönlichen Charakter besitzt und hier zu viele Features fehl am Platze wären. Nach dem Album Ein Hauch von Gift zeigt Bizzy Montana auch dieses Mal, dass weiterhin mit ihm zu rechnen ist.