Animus ist mit dem dritten Teil seiner Beastmode Reihe zurück und droppt ihn am 02.02.2018. Dabei präsentiert er gleichzeitig seine neue Labelheimat.

Nach dem Bruch mit Fler und Maskulin veröffentlichte Animus zwar weiter fleißig seine Mucke, jedoch einmal über das Label Made Music, später dann über distri. Zwar ist das Label maximal irrelevant wenn es um die Qualität der Musik geht aber man hatte das Gefühl, dass Animus sich nicht mehr langfristig binden wollte. 2018 kann man daher als möglichen Neustart sehen denn erstmals steht das Label im Vordergrund bei einem Release. Denn kein Geringerer als Azad hat Animus auf seinem Label Bozz Music gesignt. Das Frankfurter Label wurde 2016 von Azad reaktiviert nachdem er es 2009 geschlossen hatte. Azad ist wieder hungrig und scheint auch offen zu sein Künstler zu signen.

Das erste Release auf Bozz Music ist der dritte und wahrscheinlich auch finale Teil der Beastmode Reihe. Euch erwarten 19 Tracks, produziert von Gorex, Alex Dehn, AriBeatz & DennisKör. Die Features wiederum kommen von Gozby, Shadow030, Azad, Gentleman, Calo und MoTrip. Animus kündigte zudem Features von Massiv & Moe Phoenix an. Die werden jedoch nur auf einer Bonus EP in der Limited Box zu hören sein. Die EP trägt den Namen „In der Ruhe liegt die Kraft“ und die dazugehörige Tracklist haben wir euch natürlich auch in den Artikel eingebunden.

Wer bislang noch keine Zeit hatte Tracks des Albums anzuhören, dem haben wir alle bisher veröffentlichten Videoauskopplungen zusammengestellt. Animus war extrem fleißig und hat jede Menge Videos gedreht.