Ali As veröffentlicht am 02.06. mit Insomnia den Abschluss seiner Trilogie, welche er mit Amnesia vor 2 Jahren begann.

Nach Jahren harter Arbeit hat es Ali As geschafft, seine Karriere auf Vordermann zu bringen. Als Ghostwriter hat er wohl einige Chartsongs zu verantworten, doch besonders mit seinen letzten beiden Alben Amnesia und Euphoria stellte er unter Beweis, dass er durchaus auch selbst als Künstler in diesen Gefilden stattfinden kann.

Euphoria stieg damals auf Platz 6 der Charts ein und auch die Single „Lass sie tanzen“ mit Namika konnte sich mehrere Wochen lang in den Singlecharts halten.

Aufbauend auf diesem Erfolg möchte Ali jetzt mit seinem neuen Album Insomnia die Trilogie abrunden. Dafür mietete man sich eine Villa in Los Angeles, setzt auf das altbekannte Klangbild von DAVID x ELI, die sich bereits für den Sound der Vorgänger verantwortlich zeichnen, und leitet die Promophase mit der kleinen Doku-Reihe „Doku für Promo“ ein.

Viel schiefgehen kann bei Insomnia eigentlich nicht. Zumal Ali As gerade mit Kollegah auf Tour ist und dort sicherlich seine Fanbase ausbauen kann.

Mit „Mercedes“ und „Stuntman“ haben auch bereits die ersten Songs eine Videoauskopplung spendiert bekommen, die soundtechnisch nahtlos an die Vorgänger anknüpfen. Insgesamt werden 15 Tracks auf Insomnia vertreten sein. Fünf davon haben Unterstützung in Form eines Features bekommen. Mit dabei sind Joshi Mizu, Prinz Pi, Kollegah, Kolja und SXTN.

In seinem neuesten Video zum Song „Cobra Kai Dojo Style“ rechnet Ali As mit einigen alten Weggefährten ab, die nicht an ihn geglaubt haben. Wer damit wohl konkret gemeint ist? Wir wollen an dieser Stelle nicht spekulieren, geben aber Ali As und seinem Erfolg recht.

„Insomnia“ wurde leider auf den 30.06. verschoben. Somit müssen Fans sich noch 4 Wochen länger gedulden. Die längere Wartezeit soll sich aber positiv auf das Album auswirken.